Das Theaterstück "WAHRnehmung" am AEG

Am Dienstag, den 26. Juni 2018, fand nach langer Vorbereitung die Theateraufführung des Literaturkurses der Stufe Q1 im Albert Einstein Forum statt.
Das selbstgeschriebene Stück „WAHRnehmung“ handelt von dem unerwarteten Tod eines jungen Mädchens auf einer Party. Aufgrund eines anonymen Hinweises wird der bereits abgeschlossene Fall erneut aufgegriffen und die sechs Zeugen nochmals verhört. Die unterschiedlichen Wahrnehmungen des Abends stiften Verwirrung – sowohl bei den beiden ermittelnden Polizisten, als auch beim Publikum.

Schon seit Beginn des Jahres arbeitete der Literaturkurs unter der Leitung von Frau Hillbrand an der Ausarbeitung des Stückes. Begonnen mit der Festlegung des Genres sowie der detailgetreuen Darstellung eines Verhörs, lernten die 31 Schülerinnen und Schüler des Kurses Stück für Stück, worauf es bei einer gelungenen Theateraufführung ankommt. Nach der Charakterisierung der vorkommenden Rollen entwarfen die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer in Kleingruppen von vier bis sieben Personen je eine Szene. So wurde das Skript um Ostern herum fertiggestellt und seitdem fleißig geprobt. Doch nicht nur die Schauspielerinnen und Schauspieler trugen zum Gelingen des Stückes bei, sondern auch im Hintergrund wurden viele Arbeiten verrichtet, wie zum Beispiel die Gestaltung des Bühnenbildes, die ton- und lichttechnische Gestaltung oder die Werbung für das Theaterstück.

Somit sind die Aufgaben innerhalb des Literaturkurses sehr vielfältig. In verschiedenen Unterrichtseinheiten lernten die Schülerinnen und Schüler das kreative Schreiben von Dialogen sowie die Darstellung von Emotionen durch Gestik, Mimik und die eigene Stimme auf der Bühne. Durch konstruktive Kritik und ein produktives Arbeitsklima gelang es den Schülerinnen und Schülern ihre Umsetzung auf der Bühne immer weiter zu verbessern. Auch der Besuch des Theaterstückes „Hexenjagd“ des Jungen Schauspiel in Düsseldorf sowie die anschließende Reflexion des Stücks verschaffte dem Literaturkurs einen weiteren Einblick in die Theaterwelt.

Die langen Vorbereitungen haben sich gelohnt und der Abend war ein voller Erfolg. Es wurde auf Eintritt verzichtet und an Stelle dessen die Besucher aufgerufen, eine Spende für die Organisation Greenpeace und SOS-Kinderdorf zu tätigen. Die Vorführung des Stückes WAHRnehmung bildete den krönenden Abschluss der langen und ereignisreichen Zusammenarbeit des Kurses der Q1. Eine Rezension des Stückes in der NGZ finden Sie hier.


Anika Stammen, Nina Schröter und Kiara Thomas

Zurück

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2020