Beratung - Prävention - Projektarbeit

Seit 2007 verfügt das AEG über eine volle Stelle für Schulsozialarbeit, die sich derzeit zwei Schulsozialarbeiterinnen teilen. Sie stehen allen Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern neben den bekannten Ansprechpartnern (Klassen-/Stufenleiter, SV-Verbindungslehrer, Koordinatoren, Schulleitung) zur Beratung bei Problemlagen zur Verfügung. Zudem gestalten sie, zum Teil mit außerschulischen Partnern, altersgerechte Präventionsangebote für Schüler und auch für Eltern sowie für Lehrer.

Hierzu gehört neben der Erweiterung sozialer Kompetenz die Prävention von Mobbing, Drogenkonsum, Essstörungen etc. Anstellungsträger ist der evangelische Verein für Jugend- und Familienhilfe e.V. in Kaarst, der auch die professionelle pädagogische Betreuung unserer Schulsozialarbeiterinnen übernommen hat. Einen vertieften Einblick in die vielschichtige Arbeit unserer Schulsozialarbeit und Informationen zur Kontaktaufnahme erhalten Sie hier.

Unsere Schulsozialarbeiterinnen

Wir, Frau Lysson und Frau Wagner, teilen uns derzeit zu zweit diese Stelle und sind Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrer, die sich professionelle Hilfe in Beratungsfragen und/oder Unterstützung bzw. Begleitung wünschen. Die Gespräche mit uns sind freiwillig und vertraulich. Wir verstehen uns als Kooperationspartner für die Gestaltung der Lebenswelt „Schule“. Unsere Angebote sind eine präventive Form der Jugendhilfe, die mit der Schule unabhängig und neutral zusammenarbeitet. Hierbei kooperieren wir in enger Abstimmung mit den Lehrkräften der Schule, der Schulleitung, den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe, verschiedenen Beratungsstellen und Hilfsangeboten im Sozialraum.

Vielfältige Angebote zum Lernen in sozialer Verantwortung
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (Albert Einstein)

Auf Grund gesellschaftlicher Veränderungen soll die Schulbildung für ein ganzheitliches Lernen der Schüler Sorge tragen: neben der fachlichen Ausbildung soll sie ihnen ebenso ethische und moralische Grundsätze, Werte sowie ein soziales Miteinander nahebringen. Es gilt, die Familie, die ebenfalls gesellschaftlichen Veränderungen und somit neuen Herausforderungen unterworfen ist, als natürlichen Vermittler des sozialen Lernens zu unterstützen. All diese Facetten des Lernens abzudecken stellt die Institution Schule vor neue Herausforderungen.

Das Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) in Kaarst stellt sich dieser Herausforderung. Durch verschiedenste Aktivitäten unterstützt das AEG seine Schülerinnen und Schüler auf dem Weg des Heranwachsens bis hin zum jungen Erwachsenenalter darin, soziale Verantwortung zu übernehmen. Zur weiteren Unterstützung wurde im Sommer 2007, in Zusammenarbeit mit der Stadt Kaarst, die Stelle eines Schulsozialpädagogen etabliert. Der evangelische Verein für Jugend- und Familienhilfe e.V. hat zwei Sozialpädagoginnen mit je einer halben Stelle für diese Aufgabe angestellt und auch die professionelle pädagogische Betreuung für die Schulsozialarbeit übernommen.

Wir bieten mit Blick auf den oben beschriebenen Wandel der Anforderung an Schule ein vielfältiges Arbeitsangebot an. Unsere Rolle ist es, aktiv an der Erfüllung des pädagogischen Auftrags des AEGs mitzuwirken. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen der Schulleitung, den Lehrkräften und den Schulsozialpädagogen stellt das AEG einen Ort dar, an dem allen Schülern die Möglichkeit geboten wird, sich in sicherer und Halt gebender Umgebung eigenständig sowie innerhalb der Gruppe zu entdecken und so gemeinsam mit der Gruppe zu wachsen. 

Präventive und intervenierende Angebote am AEG
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern
  • Unterstützung bei der Erweiterung sozialer Kompetenzen "Startklar" (Kl. 5) und "Mixed Up", Gruppendynamisches Programm aufgrund Neuzusammensetzung der 8. Klassen
  • Unterstützung beim Erwerb von Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung
  • Mobbing Intervention nach dem "No Blame Approach" Ansatz
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Unterrichtshospitationen
  • Krisenintervention
  • Prävention
  • Mitwirkung bei der Schulentwicklung
  • Kooperation mit dem Team der pädagogischen Übermittagsbetreuung
  • Vermittlung von Kontakten und Koordination mit anderen Einrichtungen sowie Kooperation mit allen regional wichtigen Institutionen und Einrichtungen
Kontakt

Wir beantworten gerne alle Fragen rund um die Schulsozialarbeit und sind für Anliegen, Sorgen und Probleme für Schüler und Eltern des AEG offen.

Telefonisch ist die Schulsozialarbeit unter 0151-27777842 zu erreichen.

Es gibt auch die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme per email: schulsozialarbeit@aeg-kaarst.org.

Wer in der Schule direkte und persönliche Unterstützung sucht, findet uns im Raum 009. Vor unserem Raum werden die aktuellen Präsenszeiten ausgehängt.

Offene Sprechzeit für Schüler: in der 1. Pause

Sprechzeit für Lehrer: in der 2. Pause

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2020