Das Albert-Einstein-Gymnasium ist „Schule der Zukunft“

Das Albert-Einstein-Gymnasium hat nach einer vierjährigen Bewerbungsphase im September 2020 die Auszeichnung „Schule der Zukunft 2016-2020“ erhalten.Die Kampagne wird vom Umwelt- und Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen getragen und von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW koordiniert. Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den schulischen Alltag zu integrieren und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie junge Menschen in ihrer Schule eine lebenswerte Zukunft mitgestalten können. „Zu lernen, Entscheidungen im Spannungsfeld von ökologischen, sozialen und ökonomischen Perspektiven treffen zu können und systemische und globale Zusammenhänge zu erkennen, steht dabei im Mittelpunkt.“ (www.schule-der-zukunft.nrw.de).

Das Projekt, mit dem sich das Albert-Einstein-Gymnasium beworben hat, findet im Rahmen der Einstein-Stunde statt: Im Kurs „Schulhofdschungel“ beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen mit dem Artenschutz und der Artenvielfalt auf dem Schulhof. In diesem Modul lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Arten, die auf dem Schulhof angesiedelt sind, kennen und werden dafür sensibilisiert, diese Arten zu schützen. Sie bauen dazu unter anderem Insektenhotels, die sich sowohl auf dem Schulhof befinden als auch zu Hause im Garten oder auf dem Balkon einen Platz gefunden haben.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat keine Auszeichnungsfeier mit mehreren Schulen stattgefunden. Das Engagement der Schülerinnen und Schüler konnte jedoch in kleinerem Rahmen von Herrn von Berg und der Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus gewürdigt werden.

L. Düren

Zurück

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2020