Informationen und Projekte für Eltern und Schüler

In Zusammenarbeit mit der Stadt Kaarst und der Schulsozialarbeit werden verschiedene Veranstaltungen zum Thema „Neue Medien" durchgeführt. 2014 waren dies u.a.:

Familiennachmittag rund um Computer- und Konsolenspiele

Computer- und Konsolenspiele sind aus dem Alltag vieler Kinder und Jugendlicher nicht mehr wegzudenken. Gerade für Kinder ist das Spielen die am häufigsten ausgeübte Tätigkeit am Computer, Smartphone oder der Konsole. Dabei kann es immer wieder zu Auseinandersetzungen im familiären Erziehungsalltag kommen– treffen doch verschiedene Mediengenerationen aufeinander.

Deshalb findet einmal pro Schuljahr ein Nachmittag statt, wo Eltern mit ihren Kindern sich mit dem Erzähl- und Erlebnismedium Computerspiel vorurteilsfrei und unvoreingenommen auseinandersetzen können. Es gibt Einblicke in die Faszination von einigen (Online-)Spielen und sie erhalten wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Kinder im Umgang mit den neuen Medien begleiten und fördern können.

Präventionsveranstaltung der Polizei für die 7. Klassen

Bei diesem Angebot liegt der Schwerpunkt darauf, die Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien bei Kindern und Jugendlichen zu verbessern und sie vor den Gefahren und Straftaten der virtuellen Welt zu schützen. Der Grund für viele Probleme wie Cybermobbing ist oft Unkenntnis, Leichtsinn und manchmal auch Fahrlässigkeit, die gerade jüngeren Internetnutzern zu schaffen macht – denn sie sind sich der Risiken ihres Nutzungsverhaltens meist nicht bewusst. Erschwerend kommt hinzu, dass sich junge Menschen oft in einer Grauzone zwischen "legal" und "illegal" bewegen, wenn sie die vielfältigen Möglichkeiten des Internets nutzen. Dieses Verhalten hat auch Auswirkungen auf ihr reales Leben. Alles, was im Netz passiert, bleibt nicht nur im Netz und umgekehrt: Alles, was in der Realität passiert, findet sich mit modernen Aufnahmetechniken und -möglichkeiten schnell in einer unbegrenzten, virtuellen Öffentlichkeit. In der Klassenstufe 7 wird den Kindern und Jugendlichen somit ein sicherheitsbewusstes Verhalten in ihrer digitalen Alltagswelt vermittelt. Dies ist nicht nur angesichts der vielfältigen Formen von Internetkriminalität eine wichtige Aufgabe, sondern auch weil sich digitale Abenteuer auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auswirken.

Ferienaktion „Gechecked"

Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 16 Jahren können in den Osterferien an der Aktion „Gechecked" teilnehmen, bei dem es Computer, Fotos, Video, Spiele und Soziale Netzwerke geht. Die Teilnehmer/innen werden darin unterstützt, vom reinen Konsumenten zum Produzenten zu werden und dabei nicht nur kreativ, sondern auch kritisch auf Medieninhalte zu blicken.

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2020