Vorlesewettbewerb am AEG

Wenn man in den letzten Wochen auf den Fluren der Jahrgangsstufe 6 unterwegs war, waren diese ungewöhnlich ruhig. Nur einzelne Stimmen waren zu hören, die die Zuhörer*innen in die Wörterwelten alter und neuer Klassiker der Jugendliteratur entführten: Jede Klasse suchte ihre besten Vorleser*innen.

Am vergangenen Freitag, den 10. Dezember, kam dann endlich das große Schulfinale. Dazu versammelten sich Mika (6a), Lale (6b), Antonia (6c) und Klara (6d) mit ihren Schlachtenbummlern in der Lehrerbibliothek, um sich miteinander zu messen. Die Aufregung war mit den Händen zu greifen, als alle auf die Jury warteten. Die vier besten Vorleser*innen von knapp 120 Schüler*innen der sechsten Klassen sollten sich unserer erfahrenen Jury aus Herrn von Berg, Frau Bücker, Frau Onyegbari, Frau Brecht und zwei besonders routinierten und kritischen Schülern aus dem Büchereiteam stellen.

In diesem Jahr hatten alle ungewöhnlich spannende Textstellen ausgesucht. Neben Reisen in die Welt von Zauber und Magie (Rowling: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes / Landy: Skulduggery Pleasant. Der Gentleman mit der Feuerhand) ging es auch in den Alltag eines Tiefbegabten in der Weihnachtszeit (Steinhöfel: Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch), bevor dann alle Ahmet, einen aus seiner Heimat geflüchteten Jungen, zu seiner ersten Freundschaft in Deutschland begleiten durften (Raúf: Der Junge aus der letzten Reihe).

Während sich die Schlachtenbummler schnell einig waren, dass alle Vorleser*innen ihre Klasse auch beim Lesen einer unbekannten Textpassage würdig vertreten hatten und sie definitiv nicht in der Haut der Jury stecken wollten, musste diese aber eine Entscheidung treffen. Auch wenn sich alle auf die Buchgutscheine eines lokalen Buchhändlers freuten, die der Förderverein freundlicherweise wieder gespendet hatte, wollten vor allem alle wissen, wer die nächste Runde im Wettbewerb erreichen würde. Nach endlosen 15 Minuten verkündete Herr von Berg endlich, dass Lale in diesem Jahr die beste Leserin gewesen ist. Wir gratulieren ihr herzlich zum Sieg beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und sind uns sicher, dass sie das AEG würdig beim Kreisentscheid im kommenden Jahr vertreten wird.

Zurück

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2022