Gedenkfeier zum Ende des Ersten Weltkriegs in La Madeleine

"Das war schon beeindruckend" - Schüler und Lehrer nahmen an der Gedenkfeier teil

Am Wochenende vom 10. bis 11. November nahmen sechs Schüler unserer Schule gemeinsam mit Frau Reuter und Herrn von Berg an den Gedenkfeiern zum Ende des Ersten Weltkrieges in La Madeleine teil. Zusammen mit der Bürgermeisterin Frau Dr. Nienhaus, ihrem Vorgänger Herrn Moormann und dem Partnerschaftsverein (Kaarst – La Madeleine) folgten sie der Einladung unserer französischen Partnerstadt.
Nach unserer Ankunft in La Madeleine wurden wir mit der gesamten Kaarster Delegation zum Empfang in unsere Partnerschule, dem Collège Flandre, eingeladen. Die Schüler trafen ihre Austauschpartner wieder und zwischen den Schulleitungen fand ein reger Austausch über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des deutschen und französischen Schulsystems statt.
Die Schüler verbrachten den Abend bei ihren französischen Gastfamilien. Beim Abendessen, so berichteten sie, sprachen sie sowohl über den Ersten Weltkrieg als auch über die aktuelle Zusammenarbeit und Freundschaft Frankreichs und Deutschlands.
Um 11 Uhr am folgenden Sonntag erinnerten die Kirchenglocken in ganz Frankreich an das Inkrafttreten des Waffenstillstands vor genau 100 Jahren. Bei der anschließenden Kranzniederlegung zum Gedenken an die durch den Krieg gestorbenen Kinder sowie bei der nachfolgenden Verlesung von mehr als 500 Namen der gefallenen Mitbürger konnte man die Ergriffenheit und Betroffenheit aller Anwesenden deutlich spüren. Eine kleine begleitende Ausstellung sowie Bilder von Soldaten in Schützengräben und auf dem Marsch ließen erkennen, warum „la grande guerre“, der "Große Krieg“, heute noch oft als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts bezeichnet wird.
Mit einem gemeinsamen Mittagessen von Franzosen und Deutschen nahmen die Feiern einen gelungenen Abschluss. Die ernste Stimmung wich zunehmend einer entspannten und im doppelten Sinne harmonischen Atmosphäre. Denn den Schülern beider Länder gelang es, ihre Lehrer sowie auch die Bürgermeister beider Städte zur Livemusik auf die Tanzfläche zu bringen. Ein unübersehbares und für jeden erfahrbares Beispiel deutsch-französischer Annäherung und Freundschaft fernab der Feiern in Paris. Auf die Frage, was die Schüler an dem Wochenende in La Madeleine am meisten beeindruckt habe, antworteten alle: „Das gemeinsame Tanzen von Schülern, Lehrern und den Bürgermeistern beider Städte, denn das ist ein Zeichen der deutsch-französische Freundschaft.“
Wir freuen wir uns schon heute auf den nächsten Besuch unserer französischen Partnerschüler im Januar und auf unsere Fahrt nach La Madeleine im März.

C. Reuter
Foto: M. Hoier

Zurück

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2020