AEG-Girls "rocken" den Mathematik-Bolyai-Wettbewerb 2018

Überaus erfolgreich nahmen Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums in diesem Jahr am internationalen Bolyai-Mathematikwettbewerb, benannt nach dem ungarischen Mathematiker Janos Bolyai (1802-1860), teil.
Über 20 Mannschaften aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q1 gingen am Dienstag, den 16.01.2018, als Viererteams an den Start. Innerhalb von 60 Minuten mussten für jede Jahrgangsstufe 14 Multiple-Choice-Aufgaben bearbeitet werden. Die zusätzliche Schwierigkeit: Es konnten sowohl keine als auch alle Antwortmöglichkeiten pro Aufgabe richtig sein. So kommt es in diesem Teamwettbewerb neben den mathematischen Fähigkeiten vor allem auch auf Teamarbeit, Kooperation, Vertrauen, Absprachen und Kommunikation an. „Hier sehe ich die besonderen Chancen eines Teamwettbewerbs, da man nur als WIR etwas erreichen kann“, weiß Herr Spellsiek, der den Wettbewerb am AEG zusammen mit Herrn Dr. Zander betreut hat.
Alina, Lena, Frieda und Jule (auf dem Foto von links nach rechts) aus der Klasse 7 sorgten in diesem Jahr für den ganz großen Coup. Mit 135 Punkten belegten sie einen hervorragenden 2. Platz hinter dem punktgleichen Team aus Frankfurt am Main auf NRW/Hessen-Ebene. Damit sind die vier die besten Schülerinnen und Schüler aus NRW aller 7. Klassen. Um beim Finale in Budapest dabei zu sein, fehlten den vier Schülerinnen lediglich 33 Punkte. Die diesjährige Siegermannschaft der 7. Klassen kommt aus Leipzig (168 Punkte). Von den über 650 Teams der 7. Klassen, die in ganz Deutschland am Wettbewerb teilgenommen haben, belegten Alina, Lena, Frieda und Jule einen beeindruckenden 14. Platz.

Zurück

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2020