web-allgemein

Fachschaft Sozialwissenschaften

Herr Imhof, Frau Merten, Frau Diehl, Frau Busch, Frau Oellers (hinten v. l. n. r.), Frau Hillbrand, Frau Kalender (vorne v.l.n.r.), Herr Dr. Müller ist auf dem Foto nicht zu sehen

“Die besondere Bedeutung des Unterrichts im Fach Politik als Kernfach der politischen und ökonomischen Bildung besteht in der Befähigung zur Wahrnehmung der verschiedenen Bürgerrollen in einer demokratischen Gemeinschaft.” (Auszug aus dem Kernlehrplan).

Die Vermittlung von Sach- und Urteilskompetenz wird verknüpft mit Schlüsselqualifikationen (wie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Perspektivwechsel und Positionsbildung) und wichtigen Methoden (Erstellen/ Halten von Präsentationen, Internetrecherche etc.), die für das Leben, das Studium und die Arbeitswelt benötigt werden. Besonders geschult werden dabei die Reflexionsfähigkeit, die Werturteilsbildung sowie der Umgang mit klassischen und neuen Medien.

In den Jahrgangsstufen 5, 6, 8 und 9 wird das Fach zweistündig unterrichtet. Im Wahlpflichtbereich (Klasse 8 und 9) wird zusätzlich das Fach Wirtschaft/ Gesellschaft angeboten, in dem die Schülerinnen und Schüler insbesondere auf ihre (künftige) Rolle als Konsument, Arbeitnehmer bzw. Arbeitgeber/Unternehmer vorbereitet werden. Die bereits in der Sekundarstufe I im Fach Politik erworbenen Kenntnisse werden in der Sekundarstufe II im Fach Sozialwissenschaften aufgegriffen, erweitert und vertieft. Es ist umfassender als Politik, denn es orientiert sich an drei Leitwissenschaften: Ökonomie, Politologie und Soziologie.

Der Lehrplan für das Fach Sozialwissenschaften nennt zwei Zielrichtungen sozialwissenschaftlichen Unterrichts: "Er will die Menschen als gesellschaftliche Produkte und als Gestalter der Gesellschaft zugleich verstehen und damit sowohl gegen ein verdinglichtes als auch gegen ein idealistisch überhöhtes Selbstverständnis anarbeiten. Kompetentes Handeln in gegebenen gesellschaftlichen Strukturen und kritisch-selbstreflexives Nachdenken über gesellschaftliche Formungen und die engagiert-verantwortliche Bearbeitung gesellschaftlicher Probleme sollen gefördert werden.”

Das AEG bietet seit vielen Jahren einen Leistungskurs Sozialwissenschaften in der Oberstufe an.

Weitere Festlegungen zu den Themen ergeben sich durch die Vorgaben des Zentralabiturs.

Albert Einstein Gymnasium Kaarst © 2017